[Gildenvorstellung] Arkaneum Silbermond

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Gildenvorstellung] Arkaneum Silbermond

Beitrag von Cecilyas am Fr Okt 24, 2014 5:38 pm

Adeeran Runenklang schrieb:
   "Wissen führt nach oben." (Wahlspruch des Arkaneums Silbermond)


Die Übersicht


1) Was genau ist das Arkaneum?
2) Tätigkeitsfelder des Arkaneums
3) Struktur und Hierarchie
4) Bespielte Orte
5) Die Kolloquien als regelmäßige Veranstaltung
6) Ein Feature: die "Geometragische Gazette"
7) Mögliche Charakterkonzepte
8) Aufnahmekriterien
9) Kontakt und weitere Informationen



1) Was genau ist das Arkaneum?

In-character (IC) ist das Arkaneum eine altehrwürdige Forschungseinrichtung der Magiewissenschaften in Silbermond mit einer angeschlossenen Akademie, an der Quel'Thalas' Zauberer der Zukunft ausgebildet werden.

Out-of-character (OOC) möchte das Arkaneum Silbermond vielen Charakterkonzepten, die auf Magie beruhen, sowohl eine mögliche Anlaufstelle als auch eine Bühne bieten und mit ihrer Gildenidee die Spielwelt hier auf Die Aldor für alle Spieler bereichern.


2) Tätigkeitsfelder des Arkaneums

Das Arkaneum wurde schon im Vorfeld als eine Institution mit breitem Spektrum geplant und bietet daher sehr viele Möglichkeiten, sich ins Spiel einzubinden oder Plots zu planen und des Weiteren für andere Spieler viele Gelegenheiten sich an das Arkaneum zu wenden.

Beispiele für Tätigkeiten sind:


  • Unterricht von Gast- und festangestellten Dozenten für Adepten und Hospitanten, ferner Prüfungen im Fortschritt des Studiums von Zirkel zu Zirkel
  • Berufung auf einen Lehrstuhl im Arkaneum samt Einstellungstests
  • Begleitung und Abnahme der Promotion zum Magister
  • Vorträge zu arkanen Fachthemen, Diskussionsrunden und Fachsimpeleien
  • Forschungen auf allerlei arkanen Fachgebieten und natürlich auch Expeditionen
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Arbeiten mit dem Arkaneum als Verlag
  • Empfang von Wohltätigkeit, etwa in der Gestalt von finanziellen Patenschaften über Adepten oder als zweckgebundene Spenden
  • Gefechtseinsätze der als sogenannte Schocktruppen organisierten Kampfmagier oder magische Unterstützung bei Missionen anderer Gruppierungen und Gilden
  • Expertenmeinungen, Gutachten, Artefaktprüfungen und -reparatur und, und, und ...

3) Struktur und Hierarchie

IC gilt: An der Spitze steht seit einer gefühlten Ewigkeit der fast 400-jährige, zurückgezogen lebende Rektor Perenn Winterfall. Es handelt sich jedoch bei ihm um einen Nichtspielercharakter, der als Hilfskonstrukt dient, um jüngere Spielercharaktere im leitenden Rektorat der Authentizität halber zu erlauben. Dieses Gremium umfasst außerdem die im Gegensatz zu Winterfall ausgespielten Prorektoren, die als dessen bevollmächtigte Stellvertreter fungieren und zusätzlich ihren eigenen Geschäftsbereichen vorstehen. Wie seine Bezeichnung nahelegt, bildet der Prorektor für Forschung den Kopf des Forschungsinstituts, wohingegen der Prorektor für Lehre die Magier ausbildende Akademie der arkanen Künste führt. Der Kurator vervollständigt das Rektorat und ist den verschiedenen Einheiten der Verwaltung sowie anderen nichtwissenschaftlichen Einrichtungen vorgesetzt.

Unterhalb des Rektorats folgen die leitenden Forscher und ihre Assistenten, die Dekane der Fakultäten, weitere lehrende Dozenten und die einzelnen Chefs von Verwaltungseinrichtungen und vergleichbaren Diensten. Schüler im Grundstudium und die Adepten der vier Zirkel im Hauptstudium besuchen den Unterricht und stellen den wissenschaftlichen Nachwuchs dar. Unerlässlich für den Betrieb der Anstalten verhalten sich die einfachen Angestellten und Arbeiter.

In noch nicht absehbarer Zeit ist die Einrichtung einer sogenannten Arkaneischen Konferenz zur umfangreicheren Teilnahme an Willensbildungs- und Entscheidungsprozessen im Arkaneum vorgesehen.

OOC gilt: Gegenwärtig deckt sich die Spielerzusammensetzung des Rektorats mit der der Gildenleitung. Sie spricht wichtige Entscheidungen ab und nimmt eine Arbeitsteilung vor, um Rollenspiel im Arkaneum zu gewährleisten und notfalls anzuschubsen. Darin sieht sie die Leitung ihre Aufgabe.

Unter den Spielern darüber hinaus wird nicht nach Rängen unterschieden, unabhängig von den Posten, die die Charaktere dieser IC bekleiden.

Wohlgemerkt schreibt die Leitung niemandem vor, wie dessen Freizeit zu gestalten ist. Oft werden Präferenzen zu Rollenspiel, PvE, PvP usw. bei Bewerbungen im Forum vorab geklärt und man erfährt daher früh, ob und wie man zueinander passt. Letztendlich will das Arkaneum eine Gilde mit einem festgelegten Thema bleiben. Das Rollenspiel ist unsere Leidenschaft und unser Schwerpunkt.


4) Bespielte Orte

Der angedachte Campus des Arkaneums ist im Spiel nicht zu erreichen. Dennoch wird versucht, einen "Hot Spot" für den alltäglichen Umgang miteinander zu etablieren. Da das Forschungsinstitut, die Akademie der arkanen Künste und das zugehörige Gelände nah beim Sonnenzornturm in Silbermond verortet sind, wird ein Teil des Sonnenhofs als Bereich vor dem Arkaneum genutzt.

Es handelt sich dabei um die nordöstliche Ecke des Viertels, in der ein großes, geschlossenes Tor zu finden ist. Dieses interpretiert die Gilde als Zugang zum dahinter liegenden Campus. Die nahen Läden, nämlich "Alchemie von Silbermond" und "Besser Verzaubern", in denen die Lehrer für die Berufe Verzauberung, Inschriftenkunde, Kräuterkunde und Alchemie stehen, werden als das gehandhabt, das sie ohnehin darstellen sollen: als Geschäfte, und im Kontext mit dem Arkaneum als auf magiewissenschaftliches Klientel ausgerichtete Geschäfte, die sich aus nachvollziehbaren Gründen im Umfeld einer universitären Einrichtung für die Zauberkünste, eben in der des Arkaneums, niedergelassen haben.

Die Gilde bemüht sich, den beschriebenen Platz zu beleben und an ihm ansprechbar für Außenstehende zu sein. Bei Unterricht, Vorträgen und anderen Veranstaltungen muss jedoch auf andere Orte ausgewichen werden. Nicht selten laden Dozenten zur Vermittlung von Wissen auf eine Terrasse auf der Insel der Sonnenwanderer, während die Arkaneischen Kolloquien regelmäßig in der Halle der Ruhe am Königlichen Markt stattfinden. Für gewöhnlich werden diese Räume nicht als solche im Arkaneum gedeutet.


5) Die Kolloquien als regelmäßige Veranstaltung

Unter dem Begriff der Arkaneischen Kolloquien läuft eine Reihe von Veranstaltungen abseits von Prüfungen, Unterrichtsstunden und Forschungsvorträgen mit dem Kuratorium als Gastgeber. Die offenen, weniger formellen Zusammenkünfte bieten sich als Schnittstelle zwischen Angestellten sowie Studierenden des Arkaneums einerseits und außenstehenden Interessenten an Magiewissenschaften und leutseliger Plauderei andererseits an.

Ursprüngliche Einladung

Aus der Verlautbarung zum ersten Arkaneischen Kolloquium, die als Duplikat sowohl an prominenten Plätzen im Arkaneum wie im gläsernen Aushangkasten ausgestellt wurde als auch per Post Freunden, Angestellten, Studierenden und sonstwie Assoziierten der Anstalten zugegangen war:

Wertgeschätzte/r Reisende/r,

die zwanglosen Treffen des Arkaneums Silbermond kehren zurück. Ihr erinnert Euch womöglich an die Zusammenkünfte “unter dem Baum”, die sich entgegen der Bezeichnung durchaus zuweilen unter einem konventionellen Dach ereigneten. Die Letzte ihrer Art liegt eine Spanne zurück.

Das künftige Rektorat ist jedoch gewillt, die alte Tradition wiederzubeleben. Unter der Federführung des Kuratoriums wird die Veranstaltungsreihe als Arkaneisches Kolloquium erneuert.

Fortan jeden zweiten und vierten großen Ruhetag im Monat, ab der vierten Nachmittagsstunde, lädt das Arkaneum zur informellen Begegnung ein. Willkommen geheißen werden sämtliche Angehörige des Arkaneums, dessen Alumni und Freunde. Bislang Außenstehende, die Interesse an den arkanen Wissenschaften und eine Mindestbereitschaft zur Jovialität mitbringen, werden keineswegs abgewiesen.

Die kommenden Kolloquien werden wie die alten Zusammenkünfte, in deren Linie sie stehen, selten einem vorgegebenen Thema oder einem starren Programm folgen, sondern begreifen sich als Angebot zum Austausch frei von Rängen und Dünkel. Höchstens Reichtum an Geist wird gemessen.

Aus dem Wesen des Arkaneums und dem Kreis der bewusst adressierten Persönlichkeiten ergibt sich selbstredend eine Nähe zu für die Zauberkünste relevantem Gesprächsstoff, doch dürfen die Begegnungen auch anderem dienen. Jeder Gast möge mit einem Gewinn für sich gen Abend verabschiedet werden.

Das Arkaneische Kolloquium I findet bereits am 22. dieses Monats statt. Hunger wird niemand leiden müssen. Für Kost und Erfrischungen ist dank eines kleinen Buffets gesorgt. Es wäre mir eine Freude, Euch ab 16 Uhr im Südflügel der Zuflucht der Weltenwanderer im Immersangwald begrüßen zu dürfen.

Wissen führt nach oben,

Eure Cecilyas Glockenhell
~designierte Kuratorin des Arkaneums Silbermond~


Anmerkung: Inzwischen hat sich der Rhythmus geändert. Die Kolloquien kommen gegenwärtig jeden zweiten Montag im Monat zustande. Man trifft sich zum jeweiligen Datum ab 20 Uhr in der Halle der Ruhe in Silbermond.

Hintergedanke

Die Absicht hinter den Begegnungen ist vor allem die, das Arkaneum für andere Rollenspieler zu öffnen und neue Kontakte zu ermöglichen sowie bereits bestehende zu pflegen. Die Kolloquien verstehen sich in dem Sinne als jedermann zugängliches Forum ohne den Zwang, sich wissenschaftlich austauschen zu müssen. Die Geselligkeit steht im Vordergrund. In dem Zusammenhang wird hauptsächlich auf die Eigeninitiative der Teilnehmer gesetzt, Gespräche zu beginnen oder sich ihnen anzuschließen, obwohl vorgegebene, sozusagen leitende Themen für eine größere Unterhaltung ausdrücklich nicht ausgeschlossen sind.

Kolloquien in der Übersicht

Siehe diealdor.wikia.com/wiki/Arkaneum/Kolloquien.


6) Ein Feature: die "Geometragische Gazette"

Bei der "Geometragischen Gazette" handelt es sich um eine dem Arkaneum zugehörige Zeitung, die in unregelmäßigen Abständen Artikel zum Geschehen an den Anstalten publiziert und seltener den Blick über sie hinaus wagt, etwa um auf lohnenswerte Veranstaltungen außerhalb aufmerksam zu machen.

Geschichte

Allein Annalen, Folianten und Grimoiren lassen keinen steten Fluss von Informationen entstehen, insbesondere nicht von tagesaktuellen, und so wurde wenige Jahrzehnte nach der Gründung des Arkaneums durch Adeeran Runenklang eine Wochenzeitung ins Leben gerufen, deren Name und Erscheinungsweise im Laufe der Jahrtausende wechselten wie die Gezeiten. Es gab Spannen, in denen erschien das Arkaneumsblatt in einem Monat unter drei unterschiedlichen Titulierungen, es gab sogar eine denkwürdige Woche, an dem es unter zwei verschiedenen Namen herumgereicht wurde, dem “Arkanen Kurier” und dem “Magischen Magazin”. Die Umbenennung der Arkaneumszeitung war früher vielleicht ein denkwürdiges Ereignis. Heutzutage führt sie zu einem Kopfschütteln und Schmunzeln unter allen Beteiligten. Nächsten Monat würde sie wahrscheinlich ohnehin anders heißen, und diese Tradition wurde mit beinah derselben Gewissenhaftigkeit gepflegt wie der Teppichritt der Frischlinge unter den Adepten. Seit geraumer Zeit hat sich jedoch der Titel “Geometragische Gazette” etabliert. Die Zeit wird zeigen, wie lang die Bezeichnung Bestand hat.

Verfügte das Arkaneumsblatt, welches inzwischen auch die Akadamie in seinen Wirkungsbereich einschließt, früher noch über ein einziges Blatt mit bedruckter Vorder- und Rückseite, sind in der Gegenwart zwanzig- bis dreißigseitige Wochenausgaben mit Illustrationen und teils eingewirkten Billigillusionen keine Seltenheit mehr. Exemplare lassen sich in den Lesesälen der Akademie und im gläsernen Aushangkasten finden. Die Bibliothek verfügt über ein Archiv eigens eingerichtet für die Lagerung älterer Exemplare, obschon man dazu überging, jene auf bildgebende Speicherkristalle zu überschreiben. Dies unterstreicht eine Entwicklung, die den Liebhabern von Schrift auf Papier und Pergament wenig behagt.

Redaktion

Die verantwortlichen Schreiber haben sich in den meisten Fällen selbst zur "Geometragischen Gazette" berufen und frönen ihrer verschieden gearteten, journalistischen Leidenschaft. Teils verstehen sie es als Dienst an der Allgemeinheit, Ereignisse im und um das Arkaneum festzuhalten und — anders als der als Chronist tätige Skriptor — darüber hinaus zu kommentieren, teils als Hilfe sich ein Netzwerk von Verbindungen aufzubauen und durch Engagement angenehm aufzufallen. Karrieristen mit diesem Kalkül finden sich vor allem unter den Adepten der höheren Zirkel und den in den letzten Jahren abgeschlossenen Arkanisten, die auf das Wohlwollen älterer Zauberer angewiesen sind. Abgesehen von Spesen und Aufwandsentschädigungen unentgeltlich schreibend, darf die Unabhängigkeit der Redakteure ohnehin in Zweifel gezogen. Doch zumindest eine Minderheit macht sich des Eifers verdächtig, sich auch bei Gelegenheit kritisch zu äußern und Missstände anzusprechen.

Innerhalb der Redaktion hat sich eine Arbeitsteilung nach Ressorts etabliert, die aufgrund von zeitlichen Engpässen eines Kollegen aber nicht immerzu stringent eingehalten wird. Mal springt einer für den anderen zu einem Termin ein, kehrt mit seinen Notizen zurück und in Zusammenarbeit entsteht der neue Artikel.

In der Gegenwart hat sich Anaesthur Morgentau als Chefredakteur hervorgetan. Er setzt sich insbesondere mit den Strukturveränderungen an den Anstalten, Lehrstuhlwechseln, Personalnöten und dem politischen Aspekt auseinander, etwa sobald die Schocktruppen vom Sonnenzornturm angefragt werden oder das Arkaneum in der Lehre eine neue Richtung einschlägt, während sich Barnebras Riffperle nicht nur hauptberuflich der Forschung verschrieben hat, sondern sich zudem um die breite Anerkennung von Projekten und Studien aus dem Institut bemüht, indem er sie und die klugen Köpfe hinter ihnen der Öffentlichkeit vorstellt. Gesellschaftliche Anlässe, die Angestellte und Studierende zusammenführen, aber auch Klatsch und Tratsch sind das Parkett, auf dem Guilevri Weilersruh tanzt. Ein heißes Gerücht über eine sich anbahnende Romanze ist selten bei ihr sicher aufgehoben, nicht als Geheimnis. Tipps zu lohnenswerten, erreichbaren Veranstaltungen ohne das Arkaneum als Träger gibt es ebenfalls von der Gute-Laune-Fee.

Im Pressearchiv

Siehe diealdor.wikia.com/wiki/Arkaneum/Geometragische_Gazette#Im_Pressearchiv.


7) Mögliche Charakterkonzepte

Wie die Tätigkeitsfelder aufzeigen, ist die Gilde thematisch sehr offen. Einfache Schüler beziehungsweise Adepten der Akademie können dargestellt werden, ebenso unterrichtende Dozenten, Verwaltungsangestellte oder Hilfsarbeiter. Im Forschungsinstitut kommen allerlei Arkanisten unter: vom Beauftragten für arkane Landschafts– und Gartenbauoptimierung über einen Experten zur arkanen Stadtsicherheit und Überwachung bis hin zum konventionellen magischen Forscher. Unter den Forschungsassistenten können sich durchaus Alchemisten, Artefakt- und Kräuterkundige oder Fachleute, die Magie durch die Aufzeichnung von Glyphen wirken, befinden.

Das Arkaneum vermag zudem Kampf- und Gefechtszauberer, Blutmagier und Nethermanten in unterschiedlichsten Positionen zu beheimaten. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass das Arkaneum offiziell weder Nethermantie noch Nekromantie lehrt. Das Curriculum umfasst die sieben klassischen Schulen und abgeleitete Disziplinen. Geächtetes Wissen wird allenfalls verschwiegen und im kleinen Privatkreis vermittelt.

Auch freie Arkanisten, die beizeiten für das Arkaneum arbeiten oder von diesem als Spezialisten angefordert werden, können ihren Platz finden.

Die Gilde ist empfänglich für viele, auch an dieser Stelle unausgesprochene Ideen.


8) Aufnahmekriterien


  • Rasse: ausschließlich lebende Blutelfen
  • Klasse: primär Magier & Hexenmeister, die in-character Magier, Blutmagier oder Nethermanten darstellen.
    In gewissem Maße sind aber durchaus auch alle andere Klassen möglich: Ein Priester, der seinen Beruf als Verzauberer ausspielen möchte, kann Dozent im Fach Verzauberung sein oder als Forscher oder Forschungsassistent arbeiten. Solange die Darstellung IC stimmig ist, lässt sich hier viel Spielraum finden. Aktuell können wir zum Beispiel berichten dass eine Priesterin die Krankenstube des Arkaneums leitet und das Skriptorium gar von einem völlig magieunbegabten Gelehrten übernommen wurde. Ebenso könnte man sich Leibwächter für Expeditionen, Kistenschlepper, Gärtner, Redakteur bei der Arkaneum-eigenen Zeitung und vieles mehr vorstellen. Dennoch soll der Schwerpunkt natürlich auf magiebegabten und -ausübenden Charakteren bleiben, da es für die anderen schwer sein wird, sie in alle Events einzubinden.
  • Loregetreues Rollenspiel: Keiner von uns ist ein sogenannter "Lorefanatiker", und wir sind uns über gewisse Grauzonen im Klaren, die nun einmal existieren. Wir möchten grundsätzlich glaubwürdige Konzepte, die zur bekannten Lore passen, und erwarten auch, dass man sich informiert, im Zweifel Fragen stellt und die Hintergrundinfos der Gilde im Blog sowie Forum und die dort verlinkten Rollenspielführer über Blutelfen und arkane Magie verinnerlicht.
    Wir haben kein Interesse an Überchar- oder Dramakonzepten, keine Kinder Malygos in Elfengestalt oder bekehrte San'layn, die eben mal in der Akademie „umschulen“ wollen.
  • Erfahrung: Wir erwähnen das hier nochmals gesondert. Das Arkaneum richtet sich primär an erfahrenere Rollenspieler. Das bedeutet nicht, dass man bereits alles über Blutelfen oder arkane Magie wissen muss. Dennoch solltet ihr Erfahrung mit dem Rollenspiel hier haben, wissen, dass man OOC- oder Metainfos nicht IC benutzt, Lorekenntnis besitzen und mit eurer dargestellten Charakterrolle fest im Sattel sitzen.
    Wir geben Anfängern die Interesse an einem magischen Konzept haben, gerne Hilfestellung und Tipps, versuchen auch Lorefragen zu beantworten, aber innerhalb der Gilde wird selten die Zeit gegeben sein, einen blutigen Anfänger im Rollenspiel zu betreuen.
  • Umgangsformen/Es-muss-halt-passen: Wir erwarten freundliche Umgangsformen, die Fähigkeit mit Kritik umzugehen und auch konstruktive zu geben, wenn sie angebracht sein sollte. Einen Charakter voll einzuschätzen, ist schwierig, aber um die Gilde etwas näher kennenzulernen ist auch unser Channel 'Arkaneum' zu empfehlen. Wir wünschen uns schlicht ein gutes, freundschaftliches Klima untereinander.
  • Aktivität und Einbindung: Es herrscht keine regelmäßige oder durchgehende Anwesenheitspflicht, und wir haben volles Verständnis für Spieler, die nur ein bis zwei Mal die Woche online kommen können. Längere Abwesenheiten mögen angekündigt werden. Karteileichen wollen dennoch auch wir vermeiden.
    Selbst wenn jemand Forenmuffel ist: Ab und an sollte dort mal ein Satz geschrieben werden, insbesondere wenn Plots oder Projekte geplant werden. Das Einbringen und Umsetzen von Ideen ist ein wichtiger Faktor, der die Gilde am Leben hält. Wer nur mal mit einem Twink schnuppern will und nicht die Absicht besitzt, den Char über längere Zeit konsequent zu führen, kann sich gerne als Gast bei Veranstaltungen des Arkaneums hinzugesellen, aber er sollte ehrlich genug sein, auf eine Bewerbung zu verzichten, bis sich herausstellt, ob man zu ausreichend Engagement willens und fähig ist.

9) Kontakt und weitere Informationen

Gildenleitung und somit Ansprechpartner


  • Arkanistin Caulandra Frühlingshauch - Prorektorin für Lehre, erster Stellvertreter des Rektors Perenn Winterfall und Dozentin für Alchemie und Pflanzenkunde
  • Arkanist Barnebras Riffperle - kommissarischer Prorektor für Forschung, zweiter Stellvertreter des Rektors und Forscher
  • Assessorin der Rechte Cecilyas Glockenhell - Kuratorin

Andere Anlaufstellen


  • Blog, das unter anderem die Hochschulzeitung "Geometragische Gazette" darbietet: arkaneum.bplaced.net
  • Forum: arkaneum.bplaced.net/forum
  • Channel für Interessenten, Fragen, Twinks und Freunde der Gilde: /join Arkaneum

Mehr zum Hintergrund des Arkaneums


  • Zu Wappen, Wahlspruch, Geschichte und räumlichem Aufbau des Arkaneums sowie zur Ausbildung an der Akademie: arkaneum.bplaced.net/?page_id=35
  • Zu einigen Traditionen und Begrifflichkeiten am Arkaneum: arkaneum.bplaced.net/?page_id=108
  • Und dann ist da noch unsere DieAldorWiki-Präsenz: diealdor.wikia.com/wiki/Arkaneum

Cecilyas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 18.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten