[Sammelbeitrag] Geometragische Gazette

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: [Sammelbeitrag] Geometragische Gazette

Beitrag von Cecilyas am Di Mai 17, 2016 7:50 pm

Arkanball-Campusmeisterschaft u.v.m. im Plan!
von Guilevri Weilersruh, Silbermond

Zum ersten Mannschaftsabend war noch gut die Hälfte der “Heptastralen Iriden” verhindert gewesen. Nach Akademieball, Sonnenzorn-Expedition und wandelnder VAZ-Buchhandlung, allesamt außergewöhnliche wie zeitaufwendige Aktivitäten, wollte ein zweiter Versuch unternommen werden. Und siehe da, der komplette Kader, abzüglich der fleißigen Dame aus der Krankenstube Alheyt Sturmfeuer und des Adepten Arantalion Blutfeuer, versammelte sich gestern zur fortgeschrittenen Stunde in den Gärten vor dem Hirtentor, um sie mit Geselligkeit zu begehen.

Zu den Füßen der Statue von Magistrix Monica der Sonnenseherin blickten die Arkanballer nach Ansprache ihres Kapitäns Zeremar Silberklinge auf den letzten Kerzenschein-Pokal zurück und freuten sich gemeinsam über die erreichten Platzierungen, waren aber ebenso aufgerufen, weitere Regelvorschläge und andere Anregungen zu benennen, um diese an die Turnierleitung zu richten. Schon am ersten Abend vor einigen Wochen hatten die Zauberstabschützen Kritik ausgetauscht und Einfälle geäußert. In der jüngeren und volleren Runde behauptete sich bei Speis und Trank vor allem der Wunsch nach einer zusätzlichen Mannschaftswertung.

Kuratorin Cecilyas Glockenhell wird Anstöße wie diese hellhörig vernommen haben. Denn sie überraschte die Duellsportler — namentlich Magister Theon’dras Morgenglanz, Lady Dainita Nebeltänzer sowie die Lehrlinge Mhayna Aschenrose (Welche damit einen Teil ihres Geburtstags im Kreise der “Iriden” verbrachte, Anm.d.R.) und Deya Ymarell Lefia Lilienkelch; vorab eingeweiht gewesen waren Kapitän Silberklinge und seine Stellvertreterin Telestra Hellstern — mit dem im Rektorat schon angesprochenen Gedanken, eigene Wettkämpfe zu veranstalten, nämlich die Arkaneischen Meisterschaften.

Den Plural erläuterte Glockenhell anhand dessen, dass es sich um zwei verschiedene Kräftevergleiche handeln soll. Bei der Campusmeisterschaft würde der beste Spieler unter denen, die für das Arkaneum arbeiten, an ihm lernen oder in einer anderen Verbindung mit den Einrichtungen stehen, sprich voraussichtlich “Iriden”-intern, ermittelt, wohingegen die Offene Arkaneische Meisterschaft den wesentlichen Unterschied in ihrem Namen trägt. Ohne mit kommenden Kerzenschein-Pokalwettbewerben zeitlich in Konkurrenz zu treten, möchte sich die zweite Form der Turniere auch an Außenstehende wenden und sie an die Linien des Orthogons zum Zweikampf einladen.

Selbstverständlich beanspruchten diese Bestrebungen ihren Anteil an den darauffolgenden unförmlichen Gesprächen und um Meinungen wurde gebeten. Doch befassten sich die Unterhaltungen im Anschluss ebenso mit der Beschaffenheit der Mannschaft und dazugehörigen Fragen. Und tatsächlich war nicht jeder Wortwechsel in irgendeiner Weise dem Arkanball verschrieben, so dass sich die muntere, kleine Feier der “Heptastralen Iriden” erst gegen Mitternacht erschöpfte und damit ihr Ende fand.

Cecilyas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 18.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: [Sammelbeitrag] Geometragische Gazette

Beitrag von Cecilyas am Di Jun 14, 2016 3:05 pm

Neuer Prorektor für Forschung verkündet!
von Anaesthur Morgentau, Silbermond

Am gestrigen Abend debütierte nicht nur Vecilis Whisperwell, erster Stellvertreter des Rektors Perenn Winterfall, in der Reihe der Kolloquien, sie leistete obendrein ihren Einstand als Gastgeberin der gehobenen Gesprächsrunde. Den Anlass benannte die Prorektorin für Lehre sogleich in ihren eröffnenden Worten. So hätte die sogenannte Sonnenzorn-Expedition derart hohe Wellen geschlagen, dass Whisperwell zur Stellungnahme erschienen war.

Sie räumte ein, Teilnehmer könnten aus ihrer jeweiligen Sicht “lohnende Ausflüge” erlebt haben und dass Magistrix Kaelyndra Sonnenzorn eine fähige Magiewissenschaftlerin sein möge, aber hätte sie in einer kritischen Nachbesprechung mit ihr “eklatante Mängel” in der Handhabung ihrer Aufgabe als Expeditionsleiterin festgestellt. In der verantwortungsvollen Funktion hätte sie weder Whisperwells Ansprüchen noch denen des Arkaneums genügt. Sich miteinander in der Betrachtung überworfen, reichte in der Folge Sonnenzorn ihre Kündigung ein.

Besser ist es um die Rezeption der Sonnenschwinge-Forschungsreise bestellt, deren wohlbehalten zurückgekehrten Expeditionäre in der Heimat willkommen geheißen wurden. Die Überleitung nutzte Whisperwell, um ihren Anführer als dauerhafte Lösung im Posten des Prorektors für Forschung ab dem 15. dieses Mondlaufs vorzustellen. Die an die zwanzig Besucher zählende Versammlung gratulierte Magister Ghaendhar Tel’Aar Sonnenschwinge zur bevorstehenden Beförderung. Seinen Zuspruch äußerte auch Amtsvorgänger Elegias Sommersang, welcher sich vor wenigen Wochen gesundheitsbedingt zurückgezogen hatte, um die Geschäfte an der Spitze des arkaneischen Forschungsinstituts interimsweise Whisperwell zu übergeben. Morgen endet nun das Provisorium.

An die Verkündigungen schloss sich das freie Gespräch an, in dem die abenteuerlichen Erlebnisse, aber vor allem die magiewissenschaftlichen Erkenntnisse der Sonnenschwinge-Expedition um den Verlauf von Leylinien und dessen Manipulation dominierten und mitunter die Phantasie der anwesenden Gelehrten beflügelten. Aus Rücksicht auf das von Irathas Distelduft organisierte Kleine Symposium und andere Plattformen der öffentlichen Präsentation geht die “Geometragische Gazette” an der Stelle nicht auf die gewonnenen Eindrücke und resultierenden Thesen ein, sondern lässt sie den zu erwartenden Veranstaltungen von Seiten des Forschungsinstituts unter designierter Neu-Führung.

Cecilyas

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 18.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten